Karate ist eine japanische Kampfkunst, die aus Okinawa stammt. Der Name setzt sich aus den japanischen Wörtern "kara" (leer) und "te" (Hand) zusammen und bedeutet somit "leere Hand". Im Karate werden ein Leben lang Geist, Charakter und Körper trainiert. Das Ziel der Kampfkunst ist es, diese zu vervollkommnen und miteinander in Einklang zu bringen. "Oberstes Ziel in der Kunst des Karate ist weder Sieg noch Niederlage, sondern liegt in der Vervollkommnung des Charakters des Ausübenden." Wie an der Philosophie der japanischen Kampfkunst ersichtlich ist, orientiert sich Karate defensiv und ist auch  am Grabstein von Gichin Funakoshis in Kamakura zu lesen. "Karate ni sente nashi" "Im Karate gibt es kein Zuvorkommen" oder "Es gibt keinen ersten Angriff im Karate." Dieser Leitspruch bezieht sich jedoch nicht auf das Ausüben der Techniken oder das Kämpfen,  sondern viel mehr auf den Karate-Do, welcher sich im täglichen Leben wiederspiegeln sollte. Darum existiert im Training eine Etikette, die unteranderem einen respektvollen Umgang mit seiner Umwelt beinhaltet. "karate wa rei ni hajimari rei ni owaru koto"  "Karate beginnt und endet mit Respekt!" Das Karatetraining baut auf drei großen Säulen auf, dem Kihon, dem Kumite und der Kata. Um den Fortschritt des Schülers sichtbar zu machen und einen Ansporn und Bestätigung des Erreichten zu erhalten, wurden Gurtprüfungen eingeführt, welche nach einem festen Prüfungsprogramm abgelegt werden.  Dabei unterscheidet man zwischen Schülergrad (9.-1. Kyu) und Meistergrad (1.-10. Dan). Der 10.Dan spiegelt die Vervollkommnung wieder und sollte somit zu Lebzeiten nicht erreichbar sein. 9.Kyu (weiß-gelb) - Der Schee liegt auf der Landschaft (Anfänger). 8.Kyu (gelb) - Der Schnee schmilzt, die gefrorene Erde leuchtet gelb. 7.Kyu (orange) - Die Sonne erwärmt die Erde. Sie ist fruchtbar. 6.Kyu (grün) - Der Samen keimt, ein Plänzchen wächst heran. 5.Kyu (blau) - Die Pflanze wächst zum Himmel. Sie wird langsam stark. 4.Kyu (violett) - Die Pflanze wird immer stärker. 3. - 1.Kyu (braun) - Der Baum hat eine starke Borke, er ist jetzt ausgewachsen. 1. - 10.Dan (schwarz) - Das Wandeln der Stille (Meister).
“Oberstes Ziel im Karate ist nicht Sieg noch Niederlage, der wahre Karateka strebt nach der Vervollkommnung seines Charakters”