Ahmed und Filip bei der EKF EM in Sofia Fünf Wiener Sportler gingen in Sofia bei der EKF Jugend-EM von 17.02.-19.02.2017 für Österreich an den Start. Unter anderem auch unsere zweit Sportler, Filip und Ahmed. Ahmed schied leider gleich in der ersten Runde 0:1 aus und hatte auch nicht die Möglichkeit in der Trostrunde anzutreten. Filip hatte diesmal auch Pech. Nach einem Freilos gewann er die zweite Begegnung 4:1. In der dritten Begegnung ging er gleich 1:0 in Führung. Leider konnte er diese nicht halten und verlor 1:2. Sein Gegner schied ebenfalls aus, daher blieb ihm die Trostrunde verwehrt.   Diesmal keine Platzierung für unsere Kämpfer, trotzdem eine Top-Leistung.  
“Oberstes Ziel im Karate ist nicht Sieg noch Niederlage, der wahre Karateka strebt nach der Vervollkommnung seines Charakters”