Shiai Wien stürmt Berlin Am Freitagabend, den 13.September machte sich unser Verein gemeinsam mit den Sportlern Ales Maximilian, Dafanek Lukas, Leukauf Laurenz, Grof Markus und den Trainern Anderl Sonja und Raab Thomas auf den Weg zum Flughafen Wien Schwechat. Von dort ging es mit dem Flieger von Air Berlin direkt zum Flughafen Berlin Tegel, von wo aus wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel Leonard fuhren. Am Samstag konnten wir uns einen kleinen Teil von Berlin ansehen. Besichtig wurden der „Checkpoint Charlie“, der „Potsdamer Platz“ sowie das „Brandenburger Tor“. Am Sonntag waren dann die Sportler an der Reihe, um ihr Können zu präsentieren. In der Früh starteten Luki, Laurenz und Markus im Bewerb „Kata U12“, an dem 22 Sportler teilnahmen. Laurenz und Luki konnten den 7.Platz erlangen, Markus gelang der Sprung aufs Podest und er sicherte sich den tollen 3.Platz. Anschließend starteten, wie üblich, die Kumite-Bewerbe. Auch hier gingen unsere 3 Topathleten im Bewerb „Kumite male U12 -33 kg“ an den Start. Ales Maximilian belegte im Bewerb „Kumite male U14 -63 kg“ den 5.Platz. Die Sensation des Tages war Dafanek Lukas, er kämpfte sich in der Klasse „Kumite male U12 -33 kg“  von 14 Teilnehmern zuerst ins Finale und gewann dieses schließlich.  Markus kämpfte tapfer, aber leider reichte es diesmal nicht für eine Platzierung. Unser Verein konnte bei dieser Meisterschaft somit folgende Plätze erzielen: 1x 1.Platz 1x 3.Platz 1x 5.Platz 2x 7.Platz Wir sind wirklich stolz auf eure Leistung und freuen uns schon auf die nächsten Meisterschaften. Euer Shiai Karate-Do Wien Team  
“Oberstes Ziel im Karate ist nicht Sieg noch Niederlage, der wahre Karateka strebt nach der Vervollkommnung seines Charakters”